Programm September 2018 bis August 2019


30.03.2019 | Ort: 88400 Biberach
Sensibilisierung für den inklusiven Umgang mit tauben und hörbehinderten Menschen

Sensibilisierung für den inklusiven Umgang mit tauben und hörbehinderten Menschen

Fachtag/Fortbildung

Termin: Samstag, 30.03.2019, 10.30 bis 16.00 Uhr
Ort: 88400 Biberach
Haus/Raum: Kath. Gemeindehaus St. Martin, großer Saal
Adresse: Kirchplatz 3-4, 88400 Biberach
Referent/in: Ege Karar,
Der taube, mit türkischen Wurzeln in Deutschland aufgewachsene Ege Karar ist Diplom-Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge mit einer Zusatzausbildung zum Systemischen Familienberater und zum staatlich geprüften tauben Gebärdensprachdolmetscher und nebenbei auch Trainer mit den Schwerpunkten „Migrationsarbeit“. Seit 2004 arbeitet er im Kompetenzzentrum für Gebärdensprache und Gestik der RWTH Aachen in diversen Gebärdensprachprojekten mit. Zurzeit leitet er das Projekt Deaf Mentoring an der RWTH Aachen. Er ist Referent im Fachausschuss „Migration und Flüchtlinge“ des Deutschen Gehörlosenbundes (DGB) mit Betroffenen- bzw. Fachverbänden in Bezug auf die besonderen Belange tauber Migranten in Deutschland.
Veranstalter: Kath. Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V.,
In Zusammenarbeit mit der Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ravensburg e.V., der Seelsorge bei Menschen mit Hörschädigung in der Region Südostwürttemberg und dem Verein für Gehörlosenwohlfahrt in Württemberg VfGW.

Ziel des Seminars ist es, bei den TeilnehmerInnen ein Bewusstsein für eine angemessene Kontaktaufnahme und einen fairen Umgang mit tauben und hörbehinderten Menschen zu wecken.
Inhalte:
Kommunikation und Kulturunterschiede:
Eine bedarfsgerechte und erfolgreiche Kommunikation braucht entsprechendes Fachwissen. Dieses wird in dem angebotenen Seminar von einem tauben Referenten vermittelt. Durch das Bewusstwerden der eigenen Mimik in der eigenen Sprache sollen die Kommunikationsunterschiede aufgezeigt und eine Sensibilisierung für den Umgang mit tauben und hörbehinderten Menschen geschaffen werden.
Kulturrelevante Faktoren
Durch das Kennenlernen verschiedener kulturrelevanter Faktoren sollen Ängste und Hemmungen abgebaut und der Umgang anhand von Rollenspielen bzw. Beispielen trainiert werden.
Ebenso werden sprachspezifische Besonderheiten, wie das Fingeralphabet, vorgestellt und einzelne Gebärden gezeigt.
Praktische Anwendungen
Hier werden in einem „Schnupperkurs“ grundlegende Gebärden der Deutschen Gebärdensprache erläutert und die TeilnehmerInnen in deren Gebrauch unterrichtet.
Hinzu kommen auch fachspezifische Gebärden, die mit den Teilnehmern erarbeitet werden. Auch der Umgang mit GebärdensprachdolmetscherInnen soll besprochen werden.

Gesonderten Flyer anfordern!

Dieser Vortrag wird für die hörenden TeilnehmerInnen von einer Gebärdensprachendolmetscher/in übersetzt (gevoict).

Link zur Veranstaltung:
https://keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=48&ICWO_course_id=2263&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id2263

© Katholische Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. 2018
Grabenstr. 10, 88499 Riedlingen |
Tel.: 07371/9359-0 | Fax.: 07371/9359-20 | info@keb-bc-slg.de
www.keb-bc-slg.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 8