Programm September 2018 bis August 2019

01.08.2019

Notfallseelsorge

Veranstalter: Die Träger der Notfallseelsorge im Landkreis Biberach sind das katholische Dekanat und der evangelische Kirchenbezirk.


Die Notfallseelsorge ist ein ehrenamtlicher, kirchlich getragener ökumenischer Fachdienst, der seit Januar 2002 das Hilfeleistungssystem sinnvoll ergänzt und den Menschen im gesamten Landkreis zugute kommt.

Auf Anforderung von Polizei, Rettungsdienst oder Feuerwehr begleiten wir Menschen in den ersten Stunden einer akuten Notfall- und Krisensituation. Unsere Angebote stehen allen Betroffenen offen, sind für diese kostenfrei und werden ehrenamtlich erbracht.

In unserem Dienst engagieren sich Frauen und Männer aus Gemeinden des gesamten Landkreises. Unsere Devise lautet „von Mensch zu Mensch – berührend anders“.

Notfallseelsorge kommt zum Einsatz unter anderem bei:

• Plötzlichen Todesfällen
• Überbringung von Todesnachrichten
• erfolglosen Reanimationen
• Selbsttötungen (Suiziden) oder Suizidversuchen
• Unfällen
• Brandeinsätzen
• plötzlichem Kindstod
• größeren Schadenslagen und Katastrophen
• …

Sie sind auf der Suche nach dem etwas anderen Ehrenamt?
- Bei uns werden immer wieder motivierte und geeignete Menschen gesucht!

Wie werde ich Notfallseelsorger/in?

Anforderungsprofil für Notfallseelsorger/innen

• Alter ca. 25 – 65 Jahre (für die Ausbildung)
• eigener PKW
• i.d.R. Abschluss einer Berufsausbildung
• eigenständige Lebensführung
• psychische und physische Belastbarkeit
• ausgeprägtes Einfühlungsvermögen
• Geduld und Fähigkeit zum Zuhören
• Bewusstsein der Endlichkeit der eigenen Existenz
• Zuverlässigkeit
• Fähigkeit und Bereitschaft zur Selbstreflexion
• Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung (inkl. Supervision)
• Zeit und Freiräume zur Aus- und Fortbildung und zur Ausübung des
Dienstes
• Wahrung der Schweigepflicht
• Mitgliedschaft einer der ACK zugehörigen Kirchen



Aufnahmeverfahren

• schriftliche oder telefonische Anfrage
• Zusendung von Info-Material
• bei weiterem Interesse: Einladung zum Gespräch
• bei Stimmigkeit von beiden Seiten Zulassung zur Ausbildung
• Teilnahme an der Ausbildung (100 Unterrichtseinheiten, Praktika und
Einsatzhospitationen)
• Zulassungsgespräch nach erfolgter Ausbildung für den aktiven Dienst in
der Notfallseelsorge
• offizielle Aussendung durch die Kirchen


Kontakt zur Notfallseelsorge im Landkreis Biberach:

Iris Espenlaub, Leitung

Kontaktdaten:
Notfallseelsorge im Landkreis Biberach
Kolpingstraße 43
88400 Biberach
Tel Leitung.: 07352/9223997
Tel. Geschäftsstelle: 07351/182130
https://notfallseelsorge-bc.de
NotfallseelsorgeBC@drs.de
Iris.Espenlaub@drs.de


Die Träger der Notfallseelsorge im Landkreis Biberach sind das katholische Dekanat und der evangelische Kirchenbezirk.




Link zur Veranstaltung:
https://keb-bc-slg.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=19&ICWO_course_id=1845&ICWO_Course_Map=true&P_No=1#course_id1845

Dringende Reformen angemahnt

Reuter Gespräche mit Dr. Wunibald Müller

Bei den Reuter Gesprächen in Bad Waldsee war der bekannte Theologe und Psychotherapeut Dr. Wunibald Müller aus Würzburg zu Gast. Ausgehend von der MHG-Studie zum sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche mahnte er dringende Reformen im System der Kirche an. ...

Vorstand neu gewählt

Elisabeth Birnbickel und Norbert König herzlich verabschiedet

Bei der Mitgliederversammlung der Katholischen Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. am 9. April im Alfons-Auer-Haus in Biberach standen neben den üblichen Regularien auch Neuwahlen im Vorstand an. ...

© Katholische Erwachsenenbildung Dekanate Biberach und Saulgau e.V. 2019
Grabenstr. 10, 88499 Riedlingen |
Tel.: 07371/9359-0 | Fax.: 07371/9359-20 | info@keb-bc-slg.de
www.keb-bc-slg.de

design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS V8i -2019